top of page

Der Bass

Techno am Berg verbindet unsere Liebe zur Natur und den Bergen Österreichs mit unserer Passion für elektronische Musik. Als Kollektiv haben wir es uns zum Ziel gemacht, junge Menschen mit Leidenschaft zu Techno raus aus ihrem Alltag und rein in die Natur zu holen.

Outdoor feiern heißt für uns aber auch die Natur zu respektieren und achtsam mit ihrer Fauna und Flora umzugehen. Bei Techno am Berg leben wir deshalb nach folgendem Grundsatz:

"Bewusstes Feiern im Einklang mit der Natur."

Schau auf deine Umgebung

icons8-bin-96.png

Unser wichtigster Grundsatz ist, Müll hat in der Natur nichts zu suchen.

  • Am Gelände werden durch uns und die Hütte genügend Möglichkeiten geschaffen, eigenen Müll loszuwerden

  • Spätestens am Morgen nach dem Event wird das gesamte Gelände nochmal durch uns und die Hüttenbetreiber:innen gründlich gesäubert

icons8-speaker-96.png

Um die Beschallung durch unsere Musik im Sinne unseres Grundsatzes zu legitimieren, treffen wir folgende Maßnahmen.

  • Wir führen bei jedem Event eine Schallpegelmessung durch, um die jeweils lokal vorgegebene Lautstärkengrenze (meist in Dezibel) nicht zu überschreiten.

  • Wir wollen weder dem Tagesgeschäft der Hüttenwirte noch der Nachtruhe in die Quere kommen. Deshalb haben wir eine grundsätzliche Kernzeit von 14 bis 22 Uhr für unsere Events definiert.

icons8-food-96.png

Wir setzen auf bewussten Konsum.

  • Wo es keine Möglichkeit auf Ausgabe von Gläsern und Tellern gibt, setzen wir bei den Bechern auf ein Pfandsystem.

  • Bei jeder Veranstaltung steht mindestens eine vegetarische Speiseoption zur Verfügung.

Bei Dekoration und allem Drumherum gilt: weniger ist mehr, denn bei unseren Events spricht die Schönheit der Natur für sich.

  • Minimalismus bei der Anschaffung von Dekoration heißt auch weniger Aufwand bei Transport und natürlich weniger verursachter Müll.

  • Unsere Dekoration ist soweit möglich selbstgemacht und wird bei Events wiederverwendet.

  • Glitzer zum Schminken gehört zur Freiheit bei Techno am Berg. Natürlich ist unser Glitzer biologisch abbaubar und damit öko-freundlich.

  • Auch bezüglich unserer Eintrittsbänder befinden wir uns aktuell in einem Auswahlverfahren, um diese mit einem möglichst geringem CO2-Fußabdruck zu beziehen.

Bei Techno am Berg geht es für viele junge Leute mal wieder raus in die Natur und zu neuen Orten.

  • Unsere Events beleben den lokalen Tourismus. Dazu zählen neben unserem Veranstaltungsort auch umliegende Hütten (bei Übernachtung), das lokale Transportwesen und die lokale Gastronomie.

  • Grundsätzlich bringen unsere Events unsere Zielgruppe wieder näher an die alpine Bergwelt. Genau bei dieser spezifischen Gruppe verzeichnen nationale Gebirgsvereine seit Jahren einen Rückgang der Mitgliederzahlen.

  • Wir wandern höchstens zwei Mal pro Jahr zu derselben Hüte und unsere Events finden ausschließlich am Grundstück des bestehenden Gastronomiebetriebs mit entsprechender Infrastruktur statt.

Schau auf deine Mitmenschen

Bei uns sind alle so willkommen, wie sie sind.

  • Bei uns gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie, Ableismus, Gewalt oder sonstiges übergriffiges Verhalten.

  • Sei glücklich, sei verrückt, sei wer immer du sein willst und am besten einfach nur du selbst, aber vor allem, sei menschlich.

  • Gehe respektvoll mit anderen Wanderer:innen um und schau' neben dem Feiern auch zwischendurch mal, ob es deinen Nächsten gut geht.

Eure Sicherheit ist uns wichtig.

Bei allen größeren Events gibt es vor Ort Sicherheitspersonal, das nicht nur beim Einlass für einen geregelten Ablauf sorgt, sondern auch auf der Tanzfläche für dich da ist. Zusätzlich kannst du dich immer an uns, die TaB-Crew, oder die Hüttenbetreiber:innen wenden, sollte es zu Vorfällen kommen, die unsere Aufmerksamkeit bedürfen.

Schau auf dich

Eure Sicherheit ist für uns wichtig.

  • Deine Sicherheit beim Auf- & Abstieg hat für uns oberste Priorität. Schau auf dich und halte dich an unsere Vorgaben und vorgegebenen Aufstiegsrouten, damit einer einzigartigen Erfahrung nichts im Wege steht.

  • Am Berg angekommen lass' uns feiern. Aber kenne deine Grenzen und gib uns Bescheid, solltest du dich unwohl fühlen. Als trainierte Wanderer:innen und Feierant:innen haben wir zusammen mit den Hüttenbetreiber:innen intakte Notfallpläne, um euch zu versorgen und in kritischen Situationen vom Berg zu bringen.

bottom of page